Beschleunigte Flottenelektrifizierung mit ViriCiti

ChargePoint: hinter den Kulissen | 11.08.2021

Pasquale Romano
President and CEO
ChargePoint and ViriCity

ChargePoint arbeitet seit 2007 daran, alle Menschen und Güter mit Strom zu bewegen, und ich bin seit 2011 ein glücklicher ChargePointer - kaum zu glauben, dass es schon über 10 Jahre sind. Mein offizieller Titel lässt vielleicht nicht auf meine Wurzeln schließen, aber ich habe meine Karriere im Ingenieurwesen begonnen und werde im Herzen immer ein Ingenieur bleiben. Jeder in meinem Team wird Ihnen sagen, dass ich nicht zögere, mich mit den Details der Funktionsweise unserer Produkte zu befassen, und dass es mir wichtig ist, eine klare Produktvision festzulegen und daran zu arbeiten. 

Wie ich bereits bei der Bekanntgabe unserer Übernahmevereinbarung von has·to·be, einem Anbieter von E-Mobilitätssoftware in Europa, erwähnt habe, können Unternehmen wachsen, indem sie die Regionen, in denen sie tätig sind, und/oder das Produktangebot, das sie verkaufen, ausweiten. Wir freuen uns über die Möglichkeit, nach Abschluss dieser Transaktion mit has·to·be zusammenzuarbeiten, um unsere Reichweite in Europa zu vergrößern, einem Markt indem immer mehr Menschen und Unternehmen für E-Mobilität entscheiden und schnell wächst. 

Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass wir unsere Flottenwachstumsstrategie mit der Übernahme von ViriCiti fortsetzen. ViriCiti ist ein Anbieter von eBus- und Nutzfahrzeugmanagement, dessen Fähigkeiten sich mit unseren eigenen ergänzen. Wir haben bereits ein umfassendes Flottenlösungsportfolio und einen beachtlichen Kundenstamm aufgebaut, aber das Hinzufügen von Funktionalität, talentierten Mitarbeitern und führenden Kunden wird die Elektrifizierung von Flotten und unsere Beteiligung an diesem interessanten Segment weiter beschleunigen. 

ViriCiti wurde 2012 mit dem Fokus auf elektrische Busse und Lkw gegründet und bietet bereits Lösungen für rund 150 Flottenbetreiber und OEMs weltweit, darunter Arriva, Berliner Verkehrsbetriebe, Chicago Transit Authority, GILLIG, Keolis, King County Metro, Metropolitan Transit Authority (New York), PicNic, San Francisco Municipal Transportation Authority und Toronto Transit Commission. Diese beeindruckende Liste von Marken gibt das Tempo für andere Organisationen vor, wenn es um die Elektrifizierung geht. Wir freuen uns, sie bei ChargePoint willkommen zu heißen und sie bei der Umstellung auf eine rein elektrische Zukunft zu unterstützen. 

Mit den Fahrzeugmanagement-Funktionen von ViriCiti kann unser Flottenportfolio den Betreibern von eBussen und kommerziellen Flotten umfassendere Funktionen bieten. Heutige Flotten verfügen bereits über eine Vielzahl von Geschäftssystemen, und die nahtlose Integration von Ladelösungen ist für eine erfolgreiche Elektrifizierung unerlässlich. Flotten müssen wissen, was auf der Fahrzeugebene vor sich geht und dies mit dem Laden der Fahrzeuge verbinden. Diese Ergänzung bringt ChargePoint näher an die Fahrzeugseite des Flottenbetriebs heran. Durch die Kombination beider Lösungen können wir Fuhrparks bei der Verwaltung von Schlüsselfaktoren unterstützen, einschließlich des Zustands der Fahrzeugbatterie, der physischen Ladegeräte, der Fahrzeugtelematik, der Fahrzeugwartung und der Fahrzeugbetriebsdaten. Wir sind in der Lage, Fahrzeugservices anzubieten oder uns mit bestehenden Partnern zu verbinden - je nachdem, was für den Kunden am besten funktioniert. Unabhängig davon, wie wir die Daten in unsere Systeme einspeisen, werden wir sie nutzen, um die Flottenfahrzeuge effizient und termingerecht aufzuladen. 

Das talentierte Team von ViriCiti verfügt nicht nur über eine großartige Technologie, sondern auch über ein umfassendes Wissen über die Bedürfnisse von Flotten und wird uns dabei helfen, weitere Lösungen zu entwickeln. Wir haben uns die Elektrifizierung von Flotten auf die Fahnen geschrieben, und diese Übernahme ist ein weiterer Schritt, um unser umfassendes Flottenportfolio voranzubringen. Ich kann es kaum erwarten, das ViriCiti-Team, seine Kunden und seine Technologie in die ChargePoint-Familie einzubinden. 


Teilen: