Gemischte Flotten im Wandel zur E-Mobilität

Ladeinfrastruktur für Unternehmen | 11.02.2021

Michael Hughes
Chief Revenue Officer
Blog_Elektroflotten_im_Wandel

Ursprünglich veröffentlicht im METRO Magazine.

Flottenmanager, aufgepasst: Stellen Sie sich einen herrlich ruhigen Betriebshof vor, ohne Emissionen und Abgasgeruch. Auf einem übersichtlichen Dashboard sehen Sie, dass alle Flottenfahrzeuge an ihrem Platz stehen, aufgeladen und einsatzbereit sind. Der letzte Bericht zeigt sogar, dass die Gesamtkosten für Treibstoff um beeindruckende 20 Prozent gesunken sind, seit Sie in Ihrer Flotte elektrische Fahrzeuge integriert haben.

Es klingt fast zu gut, um wahr zu sein. Doch das kann Ihre neue Normalität werden, wenn Sie Ihre Flotte elektrisch betreiben. Natürlich wird das nicht von heute auf morgen passieren. Aber ein Elektroflotten-Pilotprojekt bringt Sie näher zum erfolgreichen Betrieb von Elektrofahrzeugen in einer gemischten Flotte. Die Vorstellung eines leisen, abgasfreien Flottendepots samt immensen Betriebseinsparungen ist verlockend. Schauen wir uns einmal an, wie Sie Ihre Elektroflotte nach der Pilotphase erweitern und mit einer gemischten Flotte erfolgreich werden können.

Umstellung zum Elektroantrieb

Mit fossilen Brennstoffen betriebene Fahrzeuge altern; es kommt der Punkt, an dem es wirtschaftlicher wird in elektrische Fahrzeuge zu investieren. Erkennen Sie diesen Wendepunkt frühzeitig und nutzen Sie die Möglichkeit teure Wartungskosten zu senken. Wie? Indem Sie Fahrzeuge, wo möglich, elektrifizieren. Natürlich ist das ein schrittweiser Prozess, doch wenn Sie jetzt damit beginnen, erzielen Sie später erhebliche Einsparungen.

blog_ev-fleet_node4399_03

Informieren Sie Ihre Fahrer

Sobald die Pilotphase abgeschlossen ist, können Sie weitere Elektrofahrzeuge für die Flotte beschaffen und mehr Fahrer elektrisch fahren lassen. Sprechen Sie mit denjenigen Fahrern, die im Pilotprojekt eine Vorreiterrolle übernommen haben. Fragen Sie sie, welche Lektionen sie vom Fahren eines elektrischen Fahrzeugs gelernt haben. Neue E-Fahrer müssen sich darauf verlassen können und verstehen, dass ihre Fahrzeuge beim Schichtbeginn aufgeladen und bereit sind. Trotzdem kann es sein, dass Fahrer ihre Fahrzeuge selbst morgens von der Ladestation trennen und am Ende des Tages wieder anschließen müssen. Zudem müssen sie lernen, die geschätzte Reichweite während der Fahrt zu überwachen.

Positionieren Sie die Flottenelektrifizierung als Vorteil: Fahrer können sich auf eine Menge freuen, wenn es um E-Fahrzeuge geht: eine angenehmere Fahrt mit sofortigem Drehmoment und regenerativem Bremsen. Während das Fahrzeug noch an die Ladestation angeschlossen ist, kann die Klimaanlage oder die Heizung des Fahrzeugs bereits angeschaltet werden, um Energie zu sparen. Zudem ist es doch auch schön zu wissen, dass man für ein Unternehmen arbeitet, welches die Umwelt schützt und dabei sogar noch Geld spart.

Schritt für Schritt

Mit wenigen Elektrofahrzeugen geht es los – doch das ist erst der Anfang. Wenn Ihre E-Flotte wächst, verfeinern Sie die an Flottenfahrzeuge gestellten Anforderungen basierend auf Routen, geografischen Gegebenheiten, Temperatur und anderen Faktoren. Außerdem entwickeln Sie mit der Zeit Ihre Finanzierungs- und Abrechnungsmodelle, einschließlich der Amortisierung für Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur. Sobald Sie Ihre Betriebsabläufe angepasst haben, sind Sie bereit für eine vollständig elektrische Flotte.

Sammeln Sie durch jedes neue Fahrzeug und jede Route mehr Erfahrung

Sie sind beim Pilotprojekt Ihrer E-Fahrzeugflotte sorgfältig vorgegangen. Genauso sollten Sie bei der Elektrifizierung jedes einzelnen Fahrzeugs und jeder Strecke vorgehen. Vielleicht haben Sie die Elektrifizierung bestimmter Strecken priorisiert, basierend auf dem Zeitplan oder den Anforderungen dieser Strecken. Werden mehr elektrische Fahrzeuge Teil der Flotte, können Sie nach und nach längere oder anspruchsvollere Routen in Angriff nehmen, die andere Lademuster erfordern. Optimieren Sie fortwährend die Ladepläne für Fahrzeuge, damit die Routen so effizient und kostengünstig wie möglich bewältigt werden können.

blog_ev-fleet_node4399_02

Kommunizieren Sie neue Anforderungen

Mit der Zeit lernen Sie mehr über die Funktionsweise von E-Fahrzeugen und ob sich Anforderungen an Ihre Flotte ändern. Sprechen Sie mit den verschiedenen Stakeholdern über etwaige Änderungen und wie Sie diese gemeinsam bewältigen können, um stets mehr Elektrofahrzeuge in Ihre Flotte aufzunehmen. Solange die Kommunikation stimmt, gibt es keinen Grund zur Sorge. Änderungen zeigen einfach, dass Sie Ihre E-Flotte besser verstehen und deren Betrieb, Effizienz und Kosteneinsparungen optimieren. Berücksichtigen Sie die folgenden Faktoren bei Ihrem Wachstum:

  • Neue Fahrzeuge sind wahrscheinlich effizienter und haben eine bessere Reichweite.
  • Jedes neue Fahrzeug oder jede neue Strecke ist wie ein Mini-Pilotprojekt.
  • Verschiedene Fahrzeuge haben unterschiedliche Reichweiten – und sind für verschiedene Strecken besser geeignet.

Sprechen Sie zudem regelmäßig mit Ihrem Energieversorgungsunternehmen, um Ihre Stromversorgung auch bei steigendem Bedarf zu decken.

Klein anfangen und groß denken: immer neue Ziele setzen

Haben Sie Ihr ursprüngliches Ziel erreicht? Bleiben Sie am Ball. Setzen Sie neue Ziele, um eine vollständig elektrische Flotte mit geringeren Treibstoff- und Umweltkosten zu realisieren. Lernen Sie aus Erfahrungen. Erweitern Sie Ihre Flotte mit neuen E-Fahrzeugen, um geschäftliche Anforderungen, finanzielle Gegebenheiten, gesetzliche Vorschriften und Nachhaltigkeitsziele zu erfüllen. Im Idealfall haben Sie von Anfang an eine ausreichende elektrische Kapazität eingeplant. Und selbst wenn Sie erst mit Ihrem Versorgungsunternehmen über eine Kapazitätserweiterung sprechen müssen, um mehr E-Fahrzeuge unterzubringen... Dazu ist es nie zu spät.

Seien Sie Vorreiter

Als Pionier in Sachen Flottenelektrifizierung möchten Sie wahrscheinlich Ihre Erfahrungen teilen und die Vorteile an Ihre Kollegen weitergeben. Verbreiten Sie Ihr neu erworbenes Wissen, indem Sie an Webinaren teilnehmen, lokalen Initiativen beitreten und Ihre Erfahrungen dokumentieren. Sie werden ein Vorbild für andere Flotten, die auf Elektroantrieb umsteigen wollen.

In die Zukunft schauen

Sind Sie einmal zum Elektroantrieb übergangen, schauen Sie nicht mehr zurück. Es wird Ihnen im Handumdrehen gelingen, Nachhaltigkeitsziele und gesetzliche Anforderungen zu erfüllen und gleichzeitig Ihre Betriebskosten drastisch zu senken.

Möchten Sie Ihr Pilotprojekt starten oder die nächste Phase Ihrer Flottenelektrifizierung planen?

Sprechen Sie mit einem Experten


Teilen: