Gewobag stellt Ladeinfrastruktur zur Unterstützung von Elektromobilität

Ladeinfrastruktur für Unternehmen | 17.09.2020

Christopher Burghardt
Managing Director, Europe
Gewobag und ChargePoint für die Elektromobilität
Unternehmen, Ort Gewobag, Berlin
Unternehmensgröße über 700 Mitarbeiter
Industrie Immobilienunternehmen
Website https://www.gewobag.de
Ladelösung ChargePoint AC-Ladestationen mit Zugangskontrolle und Cloud-basiertem Stationsmanagement

Die Gewobag zählt zu den größten Immobilienunternehmen Deutschlands und mit modernen Konzepten, wie alternativen Mobilitätsangeboten, zu den Vorreitern in der Immobilienbranche. Über 10.000 Megawattstunden Energie erzeugt das landeseigene Wohnungsbauunternehmen jedes Jahr selbst durch Solaranlagen und gibt diese als Quartierstrom an ihre MieterInnen weiter. Angebote wie Ladelösungen für Elektrofahrzeuge und verschiedene Mobilitätshubs runden das Angebot für MieterInnen, MitarbeiterInnen und BerlinerInnen ab. In der über 100-jährigen Geschichte der Gewobag stehen KundInnenorientierung, ein nachhaltiges Wirtschaften verknüpft mit unternehmerischem Erfolg sowie gesellschaftlichem und ökologischem Mehrwert im Vordergrund. Das Streben nach innovativen Energieversorgungskonzepten des Unternehmens befasst sich seit längerem auch mit der Elektromobilität. Zusammen mit ChargePoint installierte die Gewobag bereits mehrere Ladelösungen für Elektrofahrzeuge in deren Wohnquartieren als auch im Moabiter Unternehmenssitz.

Gewobag als eine Art Schlüsselbranche für die Elektromobilität

Da das Laden von Elektrofahrzeugen immer mit der Möglichkeit verbunden sein wird, das Fahrzeug zu parken, sieht sich das Unternehmen mit fast 12.000 Parkplätzen als eine Art Schlüsselbranche, um die Elektromobilität voranzutreiben. Auch die Anforderungen von MieterInnen und KundInnen wachsen stets weiter, sodass die Gewobag das Thema Elektromobilität weiterentwickeln und etablieren möchte.

Das junge und agile Team, welches die „ganze Vielfalt Berlins“ widerspiegelt, ist überzeugt, dass die Elektromobilität eine DER Antriebsmöglichkeiten der Zukunft sein wird - gerade in so großen, urbanen Städten wie Berlin. „Wir passen uns somit auch zukünftigen Geschäftsmodellen an – der Stromverbrauch wird zunehmen und dadurch haben wir auch die Elektromobilität im Auge“ – so Herr Mitzinger, Geschäftsführer der Gewobag ED. Durch die Bereitstellung von Ladeinfrastruktur zur Unterstützung der Elektromobilität sieht die Gewobag zudem eine Wertsteigerung für zukünftige und bestehende Wohnquartiere.

Bereits seit 2015 beschäftigt sich die Gewobag mit Elektromobilität für ihre Quartiere und der dazugehörigen Ladeinfrastruktur. So konnten Erfahrungen gesammelt und Ideen weiterentwickelt werden. „Mit wachsender Erfahrung wussten wir mehr und mehr, auf was wir bei der richtigen Ladelösung achten müssen und mit welchem Partner wir das realisieren können.“, so Tobias Lange.

Wohnen und Mobilität sollen zukünftig in den Quartieren der Gewobag noch besser verknüpft werden - eine große Rolle dabei spielt die Elektromobilität. 2014 wurde die Tochterfirma Gewobag ED gegründet, ein eigenes Energiedienstleistungsunternehmen, das die beiden Sektoren Energie und Mobilität miteinander verbindet. Mit einem starken Ladeinfrastrukturpartner wie ChargePoint treibt die Gewobag das Ineinandergreifen von Parkplatz und Ladestation weiter voran.

Für die Umsetzung der passenden Ladeinfrastruktur war es dem Unternehmen wichtig, bereit und umfassend ausgerüstet für kommende Geschäftsmodelle zu sein. Die Ladelösung muss flexibel und skalierbar sein sowie anpassbar für zukünftige Betriebsveränderungen.

„Man benötigt daher einen Partner, der in der Lage ist, zukünftige Veränderungen bei seiner Planung mitzubedenken und flexible Lösungen für unsere Bedürfnisse zu entwickeln. Diesen Partner haben wir mit ChargePoint gefunden,“ sagt Herr Mitzinger.

Vor allem das Thema Lastmanagement spielte bei der Gewobag eine große Rolle. Eine intelligente Ladelösung, die sich leicht steuern lässt und ein gut funktionierendes Backend integriert hat, sind der Schlüssel zur erfolgreichen Ladeinfrastruktur.

Gewobag und ChargePoint für E-Mobilität

Durch die verschiedenen Softwarefeatures der ChargePoint Ladelösung, wie das Einstellen verschiedener Nutzergruppen, Tarifmodelle, etc. war es der Gewobag auch möglich, als eigener CPO (Chargepoint Operator = Ladepunkt Betreiber) aufzutreten. Dies ist vor allem bei den unterschiedlichen Zielgruppen des Unternehmens wichtig, wie MitarbeiterInnen, MieterInnen, BesucherInnen und AnwohnerInnen, aber auch DienstleisterInnen, wie beispielsweise Pflegedienste in den Wohnquartieren. „Die Funktionalitäten, die uns ChargePoint bieten kann, stehen im Vordergrund – wir sind mit der ChargePoint Lösung in der Lage mit dem Markt mitzuwachsen und so diverse Use Cases – also Anwendungsfälle und Nutzerbeispiele – abbilden zu können“, erklärt Herr Lange, Gewobag ED.

Auch Mitarbeiter erhalten Zugang zu Lademöglichkeiten

Die Gewobag hat ihre Flotte mittlerweile fast vollständig elektrifiziert und bringt die Elektromobilität so den eigenen Mitarbeiterinnen näher. Es werden erste Erfahrungen mit elektrischen Fahrzeugen und deren Ladeinfrastruktur durch dienstliche Fahrten gesammelt und dadurch Hemmnisse gegenüber E-Fahrzeugen abgebaut. Bei der Gewobag stehen daher ebenso Ladepunkte exklusiv für MitarbeiterInnen zur Verfügung mit kostenfreiem Parken und einer geringen Pauschale für das Laden. „Das ist einer unserer Wege, die Elektromobilität auch bei unseren Mitarbeitern zu fördern.“ so Herr Mitzinger.

Die Resonanz bei den Mitarbeiterinnen der Gewobag – auch bei solchen, die ihre eigenen E-Fahrzeugen laden – ist sehr positiv. Der Ladevorgang funktioniert unproblematisch und autonom, ohne Hilfe von außen. Herr Mitzinger bekräftigt: „Das empfinden wir als wichtigen Punkt, um diese neue Technologie auch präsenter zu machen. Auch unsere MieterInnen nehmen stark wahr, was wir im Bereich Elektromobilität und Ladeinfrastruktur aufbauen. Sie sehen dies sehr positiv und nehmen diesen Service auch immer mehr in Anspruch.“

„Bei der Zusammenarbeit mit ChargePoint gefiel uns das Wirken auf Augenhöhe und im Team. Mit ChargePoint werden wir wachsen.", erklärt Herr Mitzinger

„Mit der guten Erreichbarkeit und Flexibilität fühlen wir uns als Kunde von ChargePoint gut beraten – auch in punkto Preis-Leistungs-Verhältnisses. Wir haben uns andere Anbieter angesehen, aber die Features und die Amortisierung der ChargePoint Ladelösung passten für unsere Bedürfnisse am besten.“

Der Wettbewerb auf diesem Markt ist groß - die wichtigsten Punkte aber sind, welche Leistungen und Softwaremöglichkeiten der Ladeinfrastrukturanbieter offeriert. Für die Gewobag steht eine Reibungslose Funktion der Ladeinfrastruktur im Vordergrund. Mit ChargePoint hat die Gewobag für sich einen passenden Partner gefunden.


Teilen: