Wie ChargePoint die Elektrifizierung von Flotten vorantreibt

ChargePoint: hinter den Kulissen | 09.06.2021

Richard Mohr
Vice President, Fleet Solutions
ChargePoint-Flottenelektrifizierung

Seit ein paar Monaten arbeite ich bei ChargePoint mit dem Flottenteam zusammen. Allerdings haben wir in dieser kurzen Zeit schon so viel erreicht, dass es sich anfühlt als wäre ich bereits seit Jahren Teil des Teams. Ich bin beeindruckt von der Flottenexpertise und der Bereitschaft des Unternehmens, sich stark für die Elektrifizierung von Flotten einzusetzen. Wir entwickeln die Lösungen, die für die Elektrifizierung aller Arten von Flotten benötigt werden. Dabei bin ich jeden Tag aufs Neue begeistert, unseren Kunden den Bedarf an skalierbaren und zukunftssicheren Ladelösungen zu demonstrieren.

Mittlerweile ist klar, dass alle Flottenarten elektrifiziert werden müssen, um Nachhaltigkeitsziele zu erreichen und Tankkosten zu senken. Allerdings haben verschiedene Flottentypen äußerst unterschiedliche Anforderungen an eine Ladelösung. Einige Flottenfahrzeuge können problemlos und ausschließlich mit Ladestationen im Depot versorgt werden, andere müssen unterwegs laden, und wieder andere Flotten, deren Fahrer ihre Fahrzeuge über Nacht zu Hause parken, müssen entsprechend zu Hause laden. Unabhängig von der Größe einer Flotte oder dem Ladeort liefert ChargePoint ein komplettes Lösungspaket, welches mit Blick auf nahtlose Skalierung, Kosteneinsparungen und eine angenehme Erfahrung für Fahrer und Stationsbesitzer entwickelt wurde.

Durch meine 25-jährige Tätigkeit bei Ryder, einem 90-jährigen Transportunternehmen mit einer globalen Flotte, die alle Arten von Mietfahrzeugen umfasst, konnte ich wertvolle Erfahrungen hinsichtlich der Bedürfnisse von Fahrzeugflotten sammeln. Bei Ryder arbeitete ich an der Erforschung alternativer Kraftstoffe und vernetzter Flotten über die Digitalisierung der Kommunikation bis hin zur Einführung einer Asset-Sharing-Abteilung. Aus erster Hand erfuhr ich, welche wirtschaftlichen und ökologischen Chancen die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen für die Transportbranche bietet. Mit Stolz entwickele ich nun die nötige Infrastruktur für Elektroflotten mit, zu einer Zeit, in welcher der Fokus der E-Fahrzeugbranche auf Personenfahrzeugen liegt.

All kinds of fleets must electrify

Unser CEO Pat Romano pflegt gerne zu sagen: Es dauert lange, bis man über Nacht erfolgreich wird. Mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung haben mich gut darauf vorbereitet, mit der Elektrifizierung von Flotten bei ChargePoint durchzustarten. Die Branche ist noch jung, und viele elektrische Flottenfahrzeuge befinden sich noch in der Entwicklung. Sowohl traditionelle OEMs als auch Start-Ups entwickeln Fahrzeuge, die diverse Flottenanforderungen erfüllen, angefangen bei leichten und mittelschweren Fahrzeugen für die Lieferung auf den letzten Meter bis hin zu schwereren Fahrzeugklassen für größere Lasten und längere Fahrten. Ganz egal, welche Fahrzeuge wann verfügbar sein werden - unsere fachmännisch entwickelten Lösungen werden alle Fahrzeuge stets vollgeladen und einsatzbereit halten. Schließlich ist der elektrische Transport von Gütern und Personen nicht nur essentiell, sondern unsere Mission.

ChargePoint hebt sich aus vielen Gründen von anderen Anbietern ab, u.a. weil wir uns darauf konzentrieren, sowohl den Fahrern elektrischer Fahrzeuge als auch den Betreibern von Ladestationen ein tolles Erlebnis zu bieten. Um über jeden Aspekt des Ladens nachzudenken und alle Möglichkeiten auszuschöpfen, gehen wir die bekannte Extrameile. Das fängt schon bei der Planung, dem Design und unseren Experten an, die bereits vielen anderen Flotten bei der Elektrifizierung geholfen haben. Indem wir Ladestationen von Anfang an so konzipieren, dass sie skalierbar sind, gewährleisten wir Elektroflotten eine nahtlose Erfahrung. Für Flotten, die außerhalb des Betriebshofs laden müssen, bieten wir ein umfassendes Lösungsangebot, einschließlich Ladestationen für Privathaushalte und Roaming-Partnerschaften mit anderen Ladeanbietern.

Light duty fleets

Bei Ryder schufen wir ein angenehmeres Erlebnis für Fahrer und Kunden durch die Digitalisierung der Kommunikation. Bei ChargePoint sehe ich Parallelen, denn auch hier steht das Nutzererlebnis im Vordergrund. Von Schwenkarmen, mit denen die Ladekabel die Fahrzeuge leichter erreichen, bis hin zu automatisch gesendeten Echtzeitwarnungen, wenn Fahrzeuge nicht rechtzeitig geladen werden, verfeinert ChargePoint ständig jeden Aspekt des Flottenladeerlebnisses. Sich hinter das Steuer eines Elektrofahrzeugs zu setzen, ist auch für Flottenfahrer viel angenehmer, da es weniger Lärm und Vibrationen und keine Benzin- oder Dieselabgase gibt. Ich habe mit genügend Flottenfahrern persönlich gesprochen, um zu wissen, dass der Umstieg auf Elektrofahrzeuge ihre Lebensqualität bei der Arbeit deutlich verbessert.

Ich bewundere die Leistungen vieler Unternehmen, die sich bereits für die Elektrifizierung ihrer Flotten entschieden haben, darunter FedEx, PepsiCo, Walmart oder die Deutsche Post. Zudem schätze ich die frühen Investitionen vieler OEMs in die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen. Da sich die E-Mobilität immer schneller durchsetzen wird, müssen sich Flotten - falls sie es nicht längst getan haben - jetzt darauf vorbereiten. ChargePoint ist bestens positioniert, Elektroflotten mit einer Komplettlösung zum Erfolg zu verhelfen, unabhängig davon, welche Fahrzeuge wo geladen werden.

Meine Rolle bei ChargePoint sehe ich darin, Flotten zu helfen mehr über die Elektrifizierung zu lernen. Immerhin spart sie im Laufe der Zeit nicht nur viel Geld, sondern macht eine Flotte effizienter, angenehmer für Fahrer und besser für den Planeten. In den nächsten Monaten werden wir über die Schlüsselelemente für eine erfolgreiche Elektrifizierung sprechen, sowie über technische Details zu unseren Flottenlösungen, u.a. die übersichtliche Einsicht in die Stationsleistungen und -nutzung, Flexibilität durch Zugangskontrollen sowie die einfache Verwaltung der Stationen.


Teilen: