Colruyt Frankreich wechselt mit ChargePoint zu umweltfreundlicher Mobilität


Unternehmengröße

Tätig in 4 Ländern, 33,000+ Mitarbeiter


Branche

Lebensmittel und diverse Produkte


Ladelösung

sockelmontierte 2-Port-Ladestationen vom Typ CP4121

Mehr erfahren

Colruyt_Group

Die Colruyt-Gruppe ist ein Familienunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, bei allem, was es tut, einen positiven Beitrag zu leisten. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 33.000 Mitarbeiter und bietet ein vielfältiges Portfolio an Lebensmitteln und anderen Produkten in Belgien und anderen Ländern an. Ein Engagement für Nachhaltigkeit spiegelt sich in ihren Investitionen in erneuerbare Energien wider. Seit 1997 ist die Gruppe in Frankreich präsent und hat dort mehr als 90 Supermärkte eröffnet, die das Markenversprechen einlösen, ein zugängliches, bequemes und einfaches Einkaufserlebnis zu guten Preisen zu bieten.

Colruyt-Group-1

Was gebraucht wurde

2020 beschloss Colruyt, seine Fahrzeugflotte von Diesel- auf Elektrofahrzeuge umzustellen, um seine Nachhaltigkeitsinitiativen zu verfolgen. Seine drei Logistikzentren in Frankreich nutzen Elektrofahrzeuge vom Typ Renault Zoe sowie elektrische Nutzfahrzeuge für Mitarbeiter, die zwischen Standorten pendeln. Um die umweltfreundliche Mobilität zu fördern und da immer mehr Mitarbeiter mit ihren E-Fahrzeugen zur Arbeit fahren, sah das französische Team auch die Notwendigkeit, in eine Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge zu investieren, damit die Mitarbeiter ihr Auto am Arbeitsplatz aufladen können und um die wachsende Nachfrage zu befriedigen.

„Die Unternehmenskultur ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet, und unsere Mitarbeiter nehmen Elektrofahrzeuge begeistert an“, so Adrien Michon, technischer Koordinator der DATS 24-Ladestationen von Colruyt Frankreich. „Darüber hinaus verlassen sich Gemeinden und Käufer darauf, dass wir Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge anbieten.“

Angesichts der steigenden Nachfrage machte sich DATS 24, der Energievertriebszweig von Colruyt, auf die Suche nach einem Ladepartner, der Colruyt bei der schrittweisen Skalierung, der Nutzungsverfolgung und der Bedienung von Fahrern aus der Ferne unterstützen konnte.

Das Unternehmen installierte zunächst zwei eigenständige Ladestationen für Elektrofahrzeuge, aber Adrien Michon erkannte schnell, dass sie nicht die detaillierten Daten und Fahrerservices bereitstellen, die Colruyt an seinen DATS 24-Ladestationen gewohnt war. „Die Umstellung unserer Fahrzeugflotte auf E-Fahrzeuge und die gleichzeitige Ermutigung unserer Mitarbeiter, umweltbewusst zu handeln, bedeutete, dass wir Daten über das Ladeverhalten benötigen, um zu wissen, wie wir später am besten skalieren können", so Herr Michon.

Adrien Michon begann, andere Anbieter zu prüfen und Hardware- und Softwarefunktionen zu vergleichen, und wandte sich dann an ChargePoint.

Das Angebot von ChargePoint

ChargePoint Frankreich stellte die CP4100-Familie von dreiphasigen Wechselstrom-Ladestationen für Unternehmen und Flotten vor. Adrien Michon war sofort beeindruckt von dem grafischen Online-Dashboard, mit dem er Ladestationen an mehreren Standorten zentral verwalten und steuern konnte. Er mochte auch das robuste und dennoch raffinierte Design der Ladestationen und die Full-Motion-Farbanzeige. „ChargePoint war der eindeutige Sieger.“

Colruyt Frankreich installierte und führte neun sockelmontierte 2-Port-Ladestationen vom Typ CP4121 mit Hilfe eines zuverlässigen örtlichen Installationspartners erfolgreich ein. Dieser Partner hatte ein umfassendes Schulungs- und Zertifizierungsprogramm abgeschlossen, das speziell für die ChargePoint®-Lösung entwickelt wurde.

Colruyt-Group-2

Wie ChargePoint helfen konnte

Robuste Hardware

Die Ladestationen vom Typ CP4121 sind robust und auf Langlebigkeit ausgelegt, um Ausfallzeiten und Wartungskosten zu reduzieren. Die Ladestationen sind mit Steckdosen ausgestattet und liefern bis zu 22,2 kW pro Ladeport. So ist das Aufladen für E- und Hybrid-Fahrer bei Colruyt einfach und effizient.

Individuelles Laden

Colruyt bietet kostenlose Lademöglichkeiten an, um Mitarbeiter zum Wechsel zu Elektrofahrzeugen zu motivieren. Bei Bedarf kann Adrien Michon mithilfe der ChargePoint-Cloud-Funktionen die Preise per Fernzugriff auf der Grundlage von Fahrergruppen festlegen. Darüber hinaus kann er den Energieverbrauch überwachen und den Zugriff nach Bedarf ändern, um das zugewiesene Ladebudget einzuhalten.

Vereinfachtes Onboarding

Mitarbeiter erhalten eine E-Mail zum Herunterladen der ChargePoint-App und zum Anfordern des Ladezugangs. Die Wartelistenfunktion benachrichtigt sie, wenn eine Ladestelle verfügbar ist, und reserviert diese so lange, bis das Fahrzeug angeschlossen werden kann. Mit dem weltweit größten Ladenetzwerk können Mitarbeiter jetzt auch unterwegs problemlos einen Platz finden.

Gesicherte Investition

Da immer mehr Mitarbeiter auf Elektrofahrzeuge umsteigen, ist es Colruyt durch die Energiemanagement-Funktion von ChargePoint möglich, ohne größere Infrastrukturänderungen mehr Fahrer zu bedienen. Die von den vernetzten Ladestationen gesammelten Daten helfen dem Unternehmen, zukünftige Investitionen zu bestimmen und den Erfolg auf dem Weg zu den Nachhaltigkeitszielen zu messen.

"Das Team von ChargePoint Frankreich führte uns durch den gesamten Prozess, von der Standortplanung bis zum Onboarding der Mitarbeiter. Sobald man etwas braucht, steht ChargePoint mit Hilfe oder Antworten zur Verfügung. "

Adrien Michon

Technical Coordinator, Colruyt France’s DATS 24 service stations

Share this